© Eduard Erhart 2021
Energetisches Pulsieren

Tagesseminar

Heilende Zärtlichkeit

Die Lebenskraft aus unserem Beckenraum

Seelisch und körperlich gesund sind wir dann, wenn unsere Lebensenergie frei in uns fließen kann. Das haben Menschen schon vor Tausenden von Jahren gewusst und eine Vielzahl von Heilmethoden auf dieser Grundlage entwickelt. Es ist unsere Körperoberfläche, unsere Haut, über die wir offenbar besonders gut den Fluss unserer Lebensenergie beeinflussen können. Letztlich geht es dabei um Berührung, die tief in unseren Körper wirkt, die das zentrale Element der Heilung ist. Tatsächlich ist Berührung das Grundlegendste für uns Menschen. "Berührt-Sein" - im körperlichen wie auch im geistigen Sinn - ist die grundlegende Art, wie wir mit der Welt um uns herum und damit mit uns selbst in Verbindung kommen. Nur wenn wir ganz durchlässig und empfänglich werden, können wir uns wirklich tief „berühren lassen“ und einen Zugang zu unseren essentiellsten Gefühlen bekommen. Was wir auf der körperlichen Ebene dafür brauchen ist ein feines Nach- innen-Spüren und ein Weiten und Öffnen unseres Körpers und besonders unseres Beckenraums. Mit dem Atem können wir Lebenskraft von außen durch unseren Beckenboden und überall in uns einströmen lassen. Von einer geheimnisvollen Macht verstärkt, kann sie nun aus unserem Becken heraus als unsere eigene Lebensenergie mehr und mehr in uns emporsteigen und sich durch unser Herz in unseren ganzen Körper ausbreiten. In dieser Weise von ihr erfüllt drücken wir sie schließlich wieder mit dem Atem nach oben durch unser Gesicht und auch nach unten durch unser Becken nach außen aus. Wichtig ist nun, wie wir berührt werden, wie wir uns berühren lassen. Je zärtlicher wir berührt werden, je zärtlicher wir uns berühren lassen, desto tiefer kann die Berührung in uns gehen und desto stärker kann sie den innersten Lebensfluss in uns in Gang bringen. Genügend langsame und sanfte Streichungen und besondere zart haltende und dabei in den Körper hinein gerichtete rhythmisch bewegte Berührungen können tief nach innen gehen. Es ist ein feines Pulsieren bis hin zu einem leichten Vibrieren, das nach und nach alle Zellen unseres Körpers durchdringen kann. Ein leichtes Ziehen, ein sanftes Kribbeln, ein tiefes Entspannen, ein zartes Schmelzen und Strömen kann sich irgendwo oder direkt im Zentrum unseres Beckens bemerkbar machen. An diesen Stellen beginnt eine tiefe Lebendigkeit in uns zu erwachen. Oftmals ist es eine sehr verschüttete Energie, die sich nun endlich befreien und bewegen kann. Je mehr wir uns dafür öffnen, desto intensiver können wir die überaus sinnliche Qualität dieser Energie erspüren. Sie wird anders sein als die Form sexueller Energie, die wir von unserer oftmals eher angespannten Sexualität kennen. Sie kann sehr still und fein sein, sie kann aber gerade dadurch zu wahrhaft tiefster Ekstase fähig sein, sie kann in ihrer Zärtlichkeit auch wild und kräftig sein. Sie ist die Essenz, der wahre Ausdruck unserer Lebensenergie, die, wenn sie frei in uns fließt, alle Vorgänge in und zwischen unseren Zellen in ein Gleichgewicht bringen kann. Sie ist die stets in uns strömende subtile sinnliche Energie, die wir so häufig ignorieren und nicht wahrnehmen möchten, die für unsere körperliche und seelische Gesundheit jedoch so entscheidend ist. Sie ist die nicht nur geistig, sondern auch ganz körperlich in uns Menschen angelegte grenzenlose Liebeskraft, die niemals enden kann, die immer da sein wird – die „lediglich“ bis zur Unkennlichkeit verzerrt sein kann. Vielfältige Körperübungen und suggestive Reisen führen uns in diesem Seminar auf den Weg in die heilenden Schichten unserer Sinnlichkeit. Mit Selbstberührungen und im Berührungsaustausch mit anderen erforschen wir diese neuen Formen zärtlich-schwingender Berührungen, die uns im Innersten erreichen können. Und wir erfahren, wie sich dadurch unsere Sexualität verändern und vertiefen kann. Das Seminar eignet sich sowohl für Einzelpersonen als auch für Paare. Heilung kann nur durch innere Bereitschaft entstehen. In jedem Moment entscheidest Du für Dich selbst, wie und wo Du Dich auf die Berührungen einlassen möchtest. Alle Berührungsübungen können angekleidet aber auch direkt auf der Haut ausgeübt werden. Empfehlenswert ist bequeme, möglichst enganliegende und dadurch faltenfreie Kleidung aus dünnem Stoff, wie z.B. Leggins und T-Schirts. Das Seminar findet am Samstag, den 09. Oktober 2021 von 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr im Raum der Stille im Stadtteilzentrum Haus 037, Alfred-Döblin-Str. 1, 79100 Freiburg statt. Die Kursgebühr beträgt 80,- Euro pro Person. (60,- Euro für Frühbucher bis 22. September) Ermäßigungen sind möglich. Die Kontaktdaten für eine Anmeldung findest Du hier. Weitere Hintergrundinformationen zum Energetischen Pulsieren findest Du in meinen Texten.

Tagesseminar

Heilende Zärtlichkeit

Die Lebenskraft aus unserem

Beckenraum

Samstag, 09. Oktober 2021 von 10 - 19 Uhr
Lebensenergie pulsiert in allen Frequenzen in unserem Körper - von langsamen Schwingungen bis zu schnellen Vibrationen.
Die Kundalinienergie erwacht nicht einfach nur in uns, sie braucht das Sich-Öffnen für die Energie von außen.
Um die feinen Energieströme in unserem Körper zu fühlen, braucht es sanft pulsierende Berührungen – und eine tiefe Empfänglichkeit.
Alles was wir aufnehmen, kann in uns zu etwas Weichem, Zärtlichem werden.
von Eduard Erhart