© Eduard Erhart 2020
Energetisches Pulsieren
Energetisches Pulsieren

Tagesseminar

Energetisches Pulsieren

Das heilende Strömen aus unserem Beckenraum

Nach alter Weisheit befindet sich die Quelle unserer Lebensenergie in unserer Mitte - im Innersten unseres Beckenraums. Im Tantrismus als Kundalinienergie bezeichnet, steigt sie von hier entlang unserer Wirbelsäule und in unserer Körpermitte bis in unseren Kopf und darüber hinaus in uns empor. Zugleich strömt sie in alle Bereiche unseres Körpers und drückt sich überall nach außen aus. Mit unserem Atem saugen wir Lebenskraft von außen, im Taoismus als Qi bezeichnet, besonders durch unseren geöffneten und empfangenden Beckenboden in das Zentrum in unserem Becken ein. Dort wird sie mit großer Macht verstärkt und dabei zu unserer ganz eigenen, individuellen Lebensenergie. Und ebenso mit dem Atem breitet sie sich in unserem Körper aus und geben wir sie schließlich besonders durch unser Gesicht und auch durch unseren Beckenboden wieder aus uns heraus. Mit unserem Atem und mit Hilfe unserer Vorstellungskraft können wir dieses Fließen der Energien in uns immer deutlicher werden lassen. Wenn sie frei strömen und pulsieren, sind diese Energien überaus zart und weich, und doch sind sie zugleich von einer so enormen Stärke und Heftigkeit, dass wir sie oft nur mit ebenso starken, wenn auch teils sehr subtilen Anspannungen und körperlichen und seelischen Symptomen unterdrücken können. Wir leben so häufig nur einen kleinen Teil der Lebenskraft, die wir eigentlich zur Verfügung haben, und spüren kaum, wie sehr wir sie tatsächlich zurückhalten. Würden wir uns ganz öffnen und die Kraft in ihrem vollen Umfang zulassen, würden äußerst starke weiche Gefühle uns immer wieder durchströmen. Es sind die Gefühle unserer frühesten und elementarsten Erfahrungen, Gefühle von zärtlichem Berührt-, Geborgen- und Geliebtsein, von vollkommenem Gehalten- und Getragensein - und von all dem Sehnen nach diesen Dingen, das wir immerzu in uns tragen. Mit dem Energetischen Pulsieren haben wir eine Behandlungsweise zur Verfügung, mit der wir die pulsierende Lebensenergie in unserem Körper sehr unmittelbar und kraftvoll anregen können. Ihre zarten rhythmisch bewegenden Berührungen dringen tief in uns hinein. Ein sanftes Kribbeln, leichtes Ziehen, ein tiefes Entspannen, ein zartes Schmelzen oder Strömen kann sich irgendwo oder direkt in unserem Zentrum bemerkbar machen. An diesen Stellen beginnt langsam eine tiefe Lebendigkeit in uns zu erwachen. Oftmals ist es eine sehr verschüttete Energie, die sich nun endlich befreien und bewegen kann. Sie vertieft den Atem, bewegt den ganzen Körper wellenartig, bringt ihn immer mehr in ein feines Schwingen und löst die festgehaltenen Gefühle aus ihm heraus. Zarte Erregung kann uns ergreifen. Ein Lösen und Entspannen auf einer tiefen seelischen Ebene kann geschehen. Freudvoll-traurige Tränen können aufsteigen. Mit einem körperlichen und suggestiven Öffnen unserer unteren Energiezentren, im Tantrismus als Chakren bezeichnet, und schließlich aller weiteren nach oben vertiefen wir in diesem Seminar unsere Empfänglichkeit und können nach und nach immer durchlässiger werden. Mehr und mehr werden wir dadurch auch für feinste Berührungen immer sensibler werden und gerade durch sie die stärksten Wirkungen erzielen. Wir lernen die Selbstbehandlung mit dieser neuen Heilmethode kennen und machen erste Erfahrungen damit, sie bei anderen Menschen anzuwenden. Alle Berührungsübungen im Seminar können auf dünner Kleidung praktiziert werden. Das nächste Seminar findet am Samstag den 7. März 2020 von 10:00 - 19:00 Uhr in Freiburg statt. Ort: Raum der Stille, Stadtteilzentrum Haus 037, Alfred-Döblin-Platz 1, 79100 Freiburg Die Kursgebühr beträgt 80,- Euro (60,- Euro für Frühbucher bis 17. Februar). Weitere Ermäßigungen sind möglich. Die Kontaktdaten für eine Anmeldung findest du hier. Weitere Hintergrundinformationen zum Energetischen Pulsieren findest du in meinen Texten.

Tagesseminar

Energetisches Pulsieren

Das heilende Strömen aus

unserem Beckenraum

Samstag, 7. März 2020 von 10:00 - 19:00 Uhr in Freiburg
Lebensenergie pulsiert in allen Frequenzen in unserem Körper - von langsamen Schwingungen bis zu schnellen Vibrationen.
Die Kundalinienergie erwacht nicht einfach nur in uns, sie braucht das Sich-Öffnen für die Energie von außen.
Um die feinen Energieströme in unserem Körper zu fühlen, braucht es sanft bewegte Berührungen und eine tiefe Empfänglichkeit.
Alles was wir aufnehmen, kann in uns zu etwas Weichem, Zärtlichem werden.
© Eduard Erhart 2020
Energetisches Pulsieren

Tagesseminar

Energetisches

Pulsieren

Das heilende Strömen aus

unserem Beckenraum

Nach alter Weisheit befindet sich die Quelle unserer Lebensenergie in unserer Mitte - im Innersten unseres Beckenraums. Im Tantrismus als Kundalinienergie bezeichnet, steigt sie von hier entlang unserer Wirbelsäule und in unserer Körpermitte bis in unseren Kopf und darüber hinaus in uns empor. Zugleich strömt sie in alle Bereiche unseres Körpers und drückt sich überall nach außen aus. Mit unserem Atem saugen wir Lebenskraft von außen, im Taoismus als Qi bezeichnet, besonders durch unseren geöffneten und empfangenden Beckenboden in das Zentrum in unserem Becken ein. Dort wird sie mit großer Macht verstärkt und dabei zu unserer ganz eigenen, individuellen Lebensenergie. Und ebenso mit dem Atem breitet sie sich in unserem Körper aus und geben wir sie schließlich besonders durch unser Gesicht und auch durch unseren Beckenboden wieder aus uns heraus. Mit unserem Atem und mit Hilfe unserer Vorstellungskraft können wir dieses Fließen der Energien in uns immer deutlicher werden lassen. Wenn sie frei strömen und pulsieren, sind diese Energien überaus zart und weich, und doch sind sie zugleich von einer so enormen Stärke und Heftigkeit, dass wir sie oft nur mit ebenso starken, wenn auch teils sehr subtilen Anspannungen und körperlichen und seelischen Symptomen unterdrücken können. Wir leben so häufig nur einen kleinen Teil der Lebenskraft, die wir eigentlich zur Verfügung haben, und spüren kaum, wie sehr wir sie tatsächlich zurückhalten. Würden wir uns ganz öffnen und die Kraft in ihrem vollen Umfang zulassen, würden äußerst starke weiche Gefühle uns immer wieder durchströmen. Es sind die Gefühle unserer frühesten und elementarsten Erfahrungen, Gefühle von zärtlichem Berührt-, Geborgen- und Geliebtsein, von vollkommenem Gehalten- und Getragensein - und von all dem Sehnen nach diesen Dingen, das wir immerzu in uns tragen. Mit dem Energetischen Pulsieren haben wir eine Behandlungsweise zur Verfügung, mit der wir die pulsierende Lebensenergie in unserem Körper sehr unmittelbar und kraftvoll anregen können. Ihre zarten rhythmisch bewegenden Berührungen dringen tief in uns hinein. Ein sanftes Kribbeln, leichtes Ziehen, ein tiefes Entspannen, ein zartes Schmelzen oder Strömen kann sich irgendwo oder direkt in unserem Zentrum bemerkbar machen. An diesen Stellen beginnt langsam eine tiefe Lebendigkeit in uns zu erwachen. Oftmals ist es eine sehr verschüttete Energie, die sich nun endlich befreien und bewegen kann. Sie vertieft den Atem, bewegt den ganzen Körper wellenartig, bringt ihn immer mehr in ein feines Schwingen und löst die festgehaltenen Gefühle aus ihm heraus. Zarte Erregung kann uns ergreifen. Ein Lösen und Entspannen auf einer tiefen seelischen Ebene kann geschehen. Freudvoll-traurige Tränen können aufsteigen. Mit einem körperlichen und suggestiven Öffnen unserer unteren Energiezentren, im Tantrismus als Chakren bezeichnet, und schließlich aller weiteren nach oben vertiefen wir in diesem Seminar unsere Empfänglichkeit und können nach und nach immer durchlässiger werden. Mehr und mehr werden wir dadurch auch für feinste Berührungen immer sensibler werden und gerade durch sie die stärksten Wirkungen erzielen. Wir lernen die Selbstbehandlung mit dieser neuen Heilmethode kennen und machen erste Erfahrungen damit, sie bei anderen Menschen anzuwenden. Alle Berührungsübungen im Seminar können auf dünner Kleidung praktiziert werden. Das nächste Seminar findet am Samstag den 7. März 2020 von 10:00 - 19:00 Uhr in Freiburg statt. Ort: Raum der Stille, Stadtteilzentrum Haus 037, Alfred- Döblin-Platz 1, 79100 Freiburg Die Kursgebühr beträgt 80,- Euro (60,- Euro für Frühbucher bis 17. Februar). Weitere Ermäßigungen sind möglich. Die Kontaktdaten für eine Anmeldung findest du hier. Weitere Hintergrundinformationen zum Energetischen Pulsieren findest du in meinen Texten.
nach oben nach oben